Aktuelles

BurnOut

Burnout ist ein Zustand schwerer Erschöpfung, oft begleitet von psychischen und somatischen Symptomen. Der Patient ist nicht mehr belastbar. Als Symptome können bestehen: große Müdigkeit, Schmerzen, häufige Infekte, Schlafstörungen, Panikattacken, Ängste, emotionales Erschöpfungsgefühl, Entfremdung, Depression, Kollapsneigung, Reizmagen, Reizdarm, Kreislaufprobleme, Bluthochdruck, und Libidoverlust.

Als persönliche Auslöser gelten: Perfektionismus, Kontrollzwang, Dauerarbeit als Ablenkung von Konflikten, Arbeitsüberlastung und Zeitdruck, Mangel an Mitbestimmung und Kontrolle, Mangel an Belohnung und Anerkennung, Wertekonflikte.

Neben der diagnostischen Abklärung mit eingehender neurologischen und psychiatrischen Untersuchung sind darüber hinaus Laboruntersuchungen, internistische Untersuchungen, funktionelle Diagnostik des Bewegungsapparates und genügend Zeit für das ärztliche Gespräch wesentlich.

Burnout ist der Begriff für einen mehrjährigen Prozess, der nicht selten in Frustration und Verzweiflung und totaler Erschöpfung und ausgeprägter depressiver Symptomatik mündet.

Folgende Entwicklungsstufen lassen sich erkennen:

  • Perfektionismus
  • verstärkter Einsatz
  • Vernachlässigung eigener Bedürfnisse
  • Verdrängung von Konflikten
  • Umdeutung von Werten
  • Verleugnung der Probleme
  • Rückzug
  • Verhaltensänderung
  • Selbstverneinung
  • Innere Leere
  • völliger Zusammenbruch
  • Erschöpfung

 

Neben dem Erfolgserleben im Beruf spielt jedoch ganz allgemein die eigene Lebenszufriedenheit die innere Ruhe und Ausgeglichenheit, aber auch die eigene Fähigkeit zur Gelassenheit und zum Genießen eine entscheidende Rolle.
Im Rahmen der notwendigen Therapie ist neben einer medikamentösen Therapie besonders Augenmerk auf die Minimierung energiefressender Begegnungen, die dauernde eigene Verfügbarkeit und das Etablieren zweckfreier Zeiten zu legen. Oftmals ist es notwendig, im Rahmen des Therapeutischen Prozesses, das eigene Lebenskonzept kritisch zu beleuchten und in einigen Bereichen zu verändern.
Die Wiederentdeckung der eigenen Lebenskräfte ist notwendig.